Ballonfahrten_Cottbus_f_unten4.jpg
Ballonfahrten_Cottbus_f_top2.jpg


WOAusbildung genau dort, wo die meisten der ostdeutschen Piloten
das Ballonfahren erlernten.
WANNdie Praktische Fahrausbildung erfolgt ganzjährig; der Beginn ist jederzeit möglich.
WIEFundierter theoretischer Unterricht erfolgt in Lehrgangsform.
WERErfahrene Fluglehrer und ein tolles Team stehen zur Verfügung.


Ausbildung zum Ballonpiloten ?
Wie geht das?

Um eine Ballonpilotenlizenz (BPL) zu erlangen ist bei einer zugelassenen Ausbildungsorganisation (ATO) – also bei uns – ein Ausbildungslehrgang zu absolvieren, der sowohl eine theoretische als auch praktische Fahrausbildung umfasst. Die Ausbildung zum Ballonpiloten dauert in der Regel zwischen 6 Monaten und 1 Jahr.
Die Ausbildung von Minderjährigen bedarf der Zustimmung zumindest eines Erziehungsberechtigten. Die Ausbildungsorganisation behält sich das Recht einer Ablehnung nach Prüfung der geistigen und körperlichen Reife des Schülers vor. Das Mindestalter für eine Alleinfahrt beträgt 14 Jahre, das Mindestalter bei der Prüfung zur BPL / LAPL(B) ist 16 Jahre. In der praktischen Ausbildung müssen mindestens 16 Fahrstunden absolviert werden. Dabei sind mindestens 10 Ballonfüllungen und mindestens 20 Starts und Landungen nachzuweisen, sowie eine überwachte Alleinfahrt mit einer Mindestfahrzeit von 30 Minuten.
Unsere Startplätze befinden sich im Raum Cottbus. Die theoretische Ausbildung erfolgt an unserer ATO in Kolkwitz und umfasst die Ausbildung in den Lehrfächern Luftrecht, menschliches Leistungsvermögen, Meteorologie, Kommunikation, Grundlagen des Fliegens, betriebliche Verfahren, Flugleistung und Flugplanung, allgemeine Luftfahrzeugkunde und Navigation.

Die Prüfungen dafür werden bei unserer zuständigen Luftfahrtbehörde in Bln.-Schönefeld abgenommen.

Vor Beginn der Ausbildung wird eine Ausbildungsvereinbarung abgeschlossen.


Folgende Unteralgen werden zur Ausbildung benötigt:

a) bis zum Beginn der Ausbildung
  1. fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 2
  2. eine Erklärung über schwebende Strafverfahren und darüber, dass ein Führungszeugnis nach § 28 des Bundeszentralregistergesetzes zur Vorlage bei der Erlaubnisbehörde beantragt worden ist
  3. Auskunft aus dem Fahreignungsregister in Flensburg
  4. Kopie der Geburtsurkunde
  5. Kopie Personalausweis / Pass
b) vor Ablegung der ersten Alleinfahrt in der Ausbildung
  1. Nachweis über die Teilnahme an einer Einweisung in „Sofortmaßnahmen am Unfallort“
  2. Funksprechzeugnis (mindestens BZF II)


Die Kosten für die theoretische und praktische Ausbildung, die Anschaffung der Lehrbücher und Ausbildungsmaterialien, die Nachweise sowie die Anmeldungs- und Prüfungsgebühren sind vom Flugschüler selbst zu tragen.


Die Höhe der Ausbildungskosten betragen gegenwärtig:

Theorieausbildung500,00 Euro netto
Praktische Fahrausbildung300,00 Euro netto pro Fahrstunde


Diese Kosten zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer sind wie folgt zu entrichten:
  • Bei Beginn der praktischen Ausbildung 3.570,00 Euro (incl. MWSt.).
  • Mit Beginn der theoretischen Ausbildung 595,00 Euro (incl. MWSt.).
  • Die restlichen Ausbildungsstunden bis zur Prüfungsreife werden nach der Freigabe zur Prüfung durch die ATO gesondert in Rechnung gestellt und sind vor Durchführung der praktischen Prüfung zu entrichten.


Bei Interesse an einer Ausbildung zum Ballonpiloten sollte ein persönliches Gespräch mit unserem Ausbildungsleiter Herr Uwe Tomschin geführt werden.


Na dann, Glück ab und Gut Land


[ Sitemap ]  [ Impressum ] Freitag, 19.Januar 2018 - 18:04 Uhr [ nach oben ]